Telefonnummer
Search Site

Bilderrahmen Größen und Formate finden

Das neue Bild ist da, jedoch fehlt der passende Bilderrahmen, um das Schmuckstück in Szene zu setzen. Zwischen den Standardgrößen einfach auf Verdacht einen Rahmen auswählen ist nicht immer empfehlenswert. Denn die Gefahr, dass ein Bild im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Rahmen fällt, ist dabei groß. Die richtige Größe für Rahmen und Passepartout lässt sich jedoch mit ein paar Tipps herausfinden.
Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über unsere Rahmen Größen und Formate. Sollten wir nicht die passende Standardgröße anbieten, so können Sie fast alle unsere Bilderrahmen auch nach Maß bestellen.

Wählen Sie Ihre passende Größe:

Die Rahmengröße des neuen Bilderrahmens ermitteln

Ein Bild kann nur seine Wirkung entfalten, wenn es in die richtige Rahmengröße gefasst ist. So passt die Bildergröße 20 x 30 cm in einen Bilderrahmen mit der identischen Rahmengröße. Alle Maßangaben bei unseren Bilderrahmen beziehen sich auf die Bildgröße. Zu berücksichtigen ist, dass die sichtbare Bildgröße etwas kleiner ist (meist 1,2-1,5cm). Das tatsächlich sichtbare Bild wird auch als Lichtmaß bezeichnet. Das Format oder die Bilderrahmengröße bestimmt sich nach dem Bildmaß. Auf Wunsch können wir auch nach einem anderen Maß Ihren Bilderrahmen fertigen.

Bilderrahmen Größen ermitteln


Die unterschiedlichen Maßangaben bei den Bilderrahmen haben wir hier erklärt: Falzmaß, Lichtmaß und so weiter, auf das richtige Maß kommt es an.

Formate in großer Auswahl

Die Rahmengröße für Bilderrahmen richtet sich immer nach dem Bildmaß. Bei kleineren Formaten, wie zum Beispiel Fotos, sind die Standardformate 9 X 13 cm, 10 x 15 cm, 13 x 18 cm, sowie 20 x 30 cm. Die Standardformate decken auch Bilder in Größe von Postern ab. Weiterhin gibt es Formate, die sich nach den DIN-Größen von DIN A6 bis DIN A0 richten. Auch bei den quadratischen Formaten gibt es Standardformate. Sie beginnen bei 9 x 9 cm und reichen bis zu Größen von 80 x 80 cm. Übrigens ist innerhalb der Standardformate die Größe 30 x 40 cm der Spitzenreiter unter den Bilderrahmen. Das liegt daran, dass diese Größe bei den einzelnen Formaten sehr flexibel ist. Bilder im Format DIN A4 lassen sich in diesen Rahmen genauso gut in Szene setzen wie kleinere Fotos. Beliebte Materialien für Standardformate sind Holz, Metall und Kunststoff. Je nach Einrichtungsstil und persönlichen Vorlieben können hier dezente, zum Bild passende Akzente gesetzt werden. Passt keines der Standardformate, können die Bilderrahmen entsprechend der Formate individuell in allen Größen angefertigt werden.

Passepartouts erhöhen die Wirkung eines Bildes

Passepartouts können ein Bild auf harmonische, aber trotzdem unaufdringliche Weise ergänzen. Doch auch hier müssen die Größen stimmen, damit es keine Überraschungen gibt. Die Formate der Passepartouts richten sich nach den Größen der Bilderrahmen. Die Rahmengröße entspricht in diesem Fall dem Außenmaß des Passepartout. Befestigt wird das Bild mit der Rückseite am Passepartout und wird dann zwischen Glas und Rückenwand des Bilderrahmens positioniert. Ein Passepartout sollte ein Bild immer um mindestens einen halben Zentimeter überdecken, damit das Bild nicht durch den Ausschnitt fällt. Bei kleinen Bildern wirken Passepartouts in breiten Formaten sehr apart. Poster und große Bilder sehen mit schmalen Formaten in dezenten Farben besser aus. Passepartouts passend zur Rahmengröße der Standardformate sind im Fachhandel erhältlich.


4.8 von 5.00 Punkten mit 215 Kundenbewertungen

Back to top